Informationen für Patienten

Die folgenden Punkte sollten Sie beim Aufklärungsgespräch vor der Implantation des Katheters mit Ihrem Patienten besprechen:

Drainage zu Hause

Nach der Implantation und der anschließenden Überwachungszeit ermöglicht das Drainage-System dem Patienten wieder nach Hause entlassen zu werden. Er muss aufgrund des rezidivierenden Pleuraergusses oder Aszites und den damit verbundenen Beschwerden keine Klinik mehr zum Punktieren aufsuchen.

Er selbst, seine Angehörigen oder Pflegedienste können nach einer Schulung durch einen ewimed-Schulungsmitarbeiter (beim Patienten zuhause) die Drainage durchführen.

Der Katheter – Produktbeschreibung und Anwendung

Es handelt sich hierbei um einen dünnen, weichen Silikonschlauch, der unter der Haut liegt, an der Hautaustrittsstelle einwächst und nicht gewechselt werden muss. Am sichtbaren Ende befindet sich ein Sicherheitsventil mit einer Schutzkappe. In unbenutztem Zustand ist dieses Ventil verschlossen.

Der Katheter wird am Körper mit einem Verband fixiert und lässt sich unauffällig unter der Kleidung tragen. Dadurch erlangt Ihr Patient maximale Bewegungsfreiheit, da ein Ableitungs-System nur temporär zur Kurzzeitdrainage angeschlossen werden muss.

Schulung im Umgang mit dem Drainage-System

Unser Schulungspersonal zeigt dem Patienten, dessen Angehörigen bzw. dem Pflegedienst zeitnah nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, bei ihm zu Hause, den Umgang mit dem dafür vorgesehenen Heimdrainage-Set.

Die Heimdrainage-Sets werden zur Schulung vom Schulungspersonal mitgebracht. Nach der Einweisung ist Ihr Patient oder dessen Pflegende in der Lage dieses Drainage-Set zu bedienen.

Jetzt alle Produkte zur Heimdrainage ansehen.

Nachversorgung und Rezepte

Die Heimdrainage-Sets werden vom Hausarzt verordnet. Bitte weisen Sie Ihren Patienten darauf hin, dass er sich je nach Drainageintervall (gemäß Ihrer ärztlichen Anordnung) rechtzeitig bei seinem Hausarzt um eine Nachverordnung für das Drainagematerial bemühen muss.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen und Ihrem Patienten bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Gerne stellen wir Ihnen für das Patientengespräch unser Informationsbroschüre für Patienten zur Verfügung sowie eine Liste häufig gestellter Fragen.

8. Information für Patienten