Aszites


Verständlich erklärt!

KURZ & KNAPP

Häufigste Ursachen von Aszites

  • Krebserkrankung
  • Leberzirrhose
  • Herzschwäche

Symptome von Aszites

  • Druckgefühl im Bauch
  • Schmerzen im Bauch
  • Verdauungsschwierigkeiten
  • Zunahme des Bauchumfangs
  • Atemnot
  • Gangunsicherheit (schwanken)

Synonyme für Aszites

  • Bauchwasser
  • Wasserbauch
  • Bauchwassersucht

Behandlung von Aszites

  • Punktion
  • Implantierbares Pumpsystem
  • Dauerdrainagekatheter

Das Peritoneum (Bauchfell)

Das Peritoneum(Bauchfell) ist eine dünne Haut im Bereich des Bauchs. Aufgeteilt ist das Bauchfell in zwei Blätter. Zum einen bedeckt das parietale Blatt die Bauchwand von innen zum anderen bedeckt das viszerale Blatt die Bauchorgane.

Das Peritoneum hat zwei wesentliche Aufgaben. Zum einen bietet sie Schutz der Organeim Bauchraum. Zum anderen sorgt sie, mit der Produktion einer Flüssigkeit, für die notwendige Beweglichkeit der Organe.

Illustration des Bauches mit Peritoneum (Bauchfell)
Illustration
Atemnot

Was ist ein Aszites?

Als Aszites (Bauchwasser) bezeichnet man die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Dabei nimmt der Bauchumfang sichtbar zu, es kann zu Druckgefühlen, Schmerzen, Verdauungsschwierigkeiten und Atemproblemen kommen.

Wodurch entsteht ein Aszites?

Asziteskann unterschiedliche Ursachen haben. Krebserkrankung, Herzschwächeoder Entzündungen im Darm können, um nur einige zu nennen, Aszites herbeiführen. Auch eine Leberzirrhoseim fortgeschrittenen Stadium verursacht als typisches Symptom eine Wasseransammlung im Bauchraum.

Illustration des Bauchs bei Aszites
Illustration des Bauchs bei Aszites

Für mich ist das Drainage-System ein Stück Lebensqualität die ich zurückgewonnen habe. Ich kann den Beutel direkt ohne großen Aufwand anschließen und mache ihn nach der Drainage wieder ab.

– Frau S. aus Kleinmachnow / Aszites –

Mehr Patientenerfahrungen

Wie wird ein Erguss behandelt?

Neben der Behandlung der Grunderkrankung, kann ein Aszites – je nach Ursache – mit folgenden Therapien behandelt werden:

Aszitespunktion

Eine Aszitespunktion ist ein ambulanter Eingriff, der häufig in der Klinik-Ambulanz durchgeführt werden muss. Dabei wird die angesammelte Flüssigkeit über eine Kanüle mit einer Spritze abgezogen.

Implantierbare Pumpe

Eine weitere Möglichkeit ist eine implantierbare Pumpe, die in einem operativen Eingriff unter Vollnarkose eingesetzt wird und die Flüssigkeit kontinuierlich über einen Katheter in die Blase pumpt. Die Flüssigkeit wird so dann mit dem Urin ausgeschieden.

Dauerdrainage

Wir von ewimed empfehlen bei wiederkehrenden Ergüssen jedoch eine sofortige Anlage eines Dauerdrainagekatheters.

Ein dauerhaft liegender Katheter hat für den Patienten den Vorteil, dass er nicht wiederholt in die Klinik-Ambulanz oder zum Arzt muss, um punktiert zu werden. Der Patient hat somit mehr Zeit zur Verfügung, da die Drainage ohne Beisein eines Arztes durchgeführt werden kann und so seine Mobilität und Lebensqualität wieder steigt.

Weitere Vorteile eines Dauerkatheters sind kürzere Krankenhausaufenthalte, ein vermindertes Infektionsrisiko und eine sehr geringe Komplikationsrate (belegt durch wissenschaftliche Studien).

Erfahren Sie mehr über den Katheter
Anwendung drainova Reservoir

Die Vorteile der ewimed Drainage-Systeme in der Übersicht

  • selbstständige, schnelle und sichere Drainage zu Hause möglich
  • keine weiteren Krankenhausaufenthalte
  • einfache und intuitive Handhabung
  • keine wiederholten, schmerzhaften Punktionen
  • einmaliger, minimalinvasiver Eingriff zur Implantation des Katheters
  • höchste Sicherheitsstandards durch Schlüssel-Schloss-Prinzip des Katheters mit Reservoir
  • erhöhte Mobilität und Selbstständigkeit für Sie als Patient
  • Verringerung der Infektionsgefahr

Sie haben offene Fragen?

Kontaktieren Sie uns jetzt oder finden Sie hier eine Auswahl an häufig gestellten Fragen.

Jetzt Kontakt aufnehmenHäufig gestellte Fragen