Mitarbeiter des Team ewimed spenden Bücher an Kindergarten Rangendingen

Mitarbeiter des Team ewimed spenden Bücher an Kindergarten Rangendingen

Mitarbeiter des Team ewimed spenden Bücher an Kindergarten Rangendingen

Vorlesen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern!

Der Kindergarten Rangendingen hat zur Förderung der Kinder die Taschenbücherei in ihrer Einrichtung eingeführt. Die Kleinen können sich jeweils 2 Bücher in ein Täschchen packen und dürfen diese dann für eine Woche mit nach Hause nehmen. Diese Aktion kam sehr gut an und die Tische, auf denen die Bücher angeboten werden, sind häufig komplett leergefegt. Es gibt eine hohe Nachfrage, leider sind aber zu wenige Bücher im Angebot. Die Kollegen der Firma ewimed wollten hier Abhilfe schaffen und durchsuchten ihre Keller und Dachböden nach Kinderbüchern, die nicht mehr benötigt wurden, um sie diesem guten Zweck zukommen zu lassen.

Die Kinder haben sich sehr über die große Auswahl an „neuen Abenteuern“ gefreut!


Jubilare 2019 bei ewimed

Jubilare 2019 bei ewimed

Jubilare 2019 bei ewimed

Im Rahmen der Mitarbeiterversammlung 2020 wurden unsere langjährigen Mitarbeiter für 5 und 10 Jahre Unternehmenszugehörigkeit geehrt!

Nach einem kleinen Sektempfang bei der Mitarbeiterversammlung der ewimed GmbH, gab Geschäftsführer Egon Wiest der Belegschaft einen Rückblick auf die Aktivitäten des Jahres 2019. Hier hat er es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam mit seiner Frau Lotta, unsere Kollegen mit 5 und 10 Jahren Betriebszugehörigkeit zu ehren.

Für 5 Jahre wurden geehrt: Silvia Beck, Regina Heim, Anita Löffler und Annette Sadlo.

Für 10 Jahre wurden geehrt: Ira Göckel, Barbara Martinetz und Thomas Ußner.

Auch von den Kollegen gab es einen großen Applaus und ein damit verbundenes herzliches Dankeschön!

Anschließend ging Egon Wiest auf die Projekte und Zielsetzungen für das Jahr 2020 ein und wie bereits in den vergangenen Jahren, sollen neue Stellen geschaffen und Abteilungen ausgeweitet werden. Für 2020 stehen erneut alle Zeichen auf Wachstum!

Sie wollen Teil unseres Teams werden? Auf unserer Karriereseite finden Sie alle zu besetzenden Stellen bei ewimed!

Zur Karriereseite

Logo Timetanium

Timetanium – Just back in time | ewimed unterstützt Schülerfirma des Hechinger Gymnasiums

Timetanium – Just back in time

ewimed unterstützt Schülerfirma des Hechinger Gymnasiums

Timetanium – Just back in time

Durch Upcycling wird alten Schalplatten neuer Glanz verliehen. Sie zieren zukünftig als Schallplattenuhren im Retro-Look, ausgestattet mit bunten LEDs, die Wände in Wohnzimmern und Büroräumen.

Bei dieser besonderen Form von schulischer Projektarbeit entwickeln die Schüler der 11. Klasse des Gymnasiums Hechingen unternehmerische Kompetenzen und orientieren sich an realen Unternehmen. Unterstützt und begleitet durch Lehrkräfte des Gymnasiums Hechingen, lernen die Schüler die Prozesse eines Produktions- und Vertriebsunternehmens in der Praxis kennen.

Die Gewinne, die Timetanium erwirtschaftet, werden zum Ende des Schuljahres für einen guten Zweck gespendet.

Eine geniale Idee, die ewimed gerne durch ein Sponsoring unterstützt.

Die Mitarbeiter der Schülerfirma freuen sich über einen Besuch von Ihnen auf ihrer Website

www.timetanium.de


Weihnachtsfeier ewimed 2019

Vorhang auf! ewimed-Weihnachtsfeier 2019

Vorhang auf! ewimed-Weihnachtsfeier 2019

Vorhang auf! ewimed-Weihnachtsfeier 2019

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier wurde dem Team ewimed ein besonderes Programm geboten. Gemeinsam erlebten wir den Zauber aus 1001 Nacht und besuchten das Musical Aladdin im SI-Centrum Stuttgart.

Nach gemeinsamem Abendessen in toller Atmosphäre, ging es dann ins Apollo Theater, wo alle die Vorstellung gespannt erwarteten.

Es war ein wunderbarer Abend im Kreis der Kollegen, den wir im dortigen Irish Pub ausklingen ließen.

Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Weihnachtsfeier ewimed 2019
Weihnachtsfeier ewimed 2019

Jahresübung der Boller Feuerwehr: Auto schleudert ins Bürogebäude der ewimed GmbH

Jahresübung der Boller Feuerwehr: Auto schleudert ins Bürogebäude der ewimed GmbH

Boller Feuerwehr beweist am Samstag ihre Schlagkraft / Gute Koordination

Veröffentlicht im Schwarzwälder Bote am 15. Oktober 2019

Zahlreiche Zuschauer zog das Spektakel am Samstag den 12. Oktober an, die die Jahresübung der Feuerwehr Boll von der gegenüberliegenden Straßenseite beobachten konnten.

Ewimed hatte sich dazu bereit erklärt, das Firmengelände für die Jahresübung der Boller Feuerwehr zur Verfügung zu stellen. Für die Übung wurde angenommen, dass ein Fahrzeug in den Eingangsbereich des Gebäudes gefahren ist, dort in Brand geriet und die Mitarbeiter der Firma ewimed aus dem stark verrauchten Gebäude gerettet werden müssten.

Die Feuerwehr Boll löste diese Aufgabe hervorragend. Vielen Dank an die ganze Mannschaft für die tolle Leistung!


Auto schleudert in Bürogebäude

Ruhig und beschaulich wie immer war es in Boll am Samstagnachmittag bis kurz nach 16 Uhr. Dann schallte das Martinshorn durch den Ort, und die Boller Feuerwehr rückte zu ihrer Jahresübung aus.

Hechingen-Boll. Ziel der Rettungskräfte war die Dorfstraße 24. Dort befindet sich die Firma Ewimed mit etwa 30 Mitarbeitern, und für die Übung angenommen wurde, dass ein Auto von der Straße abkommt, in den Eingangsbereich des Gebäudes schleudert und sofort in Brand gerät. Ein Passant meldet dies der Leitstelle unter der Notfallnummer 112. Diese meldet »Pkw Brand innerorts an einem Gebäude« an die Abteilung Boll. Gleichzeitig wird ein Löschzug der Hechinger Stadtabteilung alarmiert. Zur Übung rückt die Drehleiter DLK 1/33 zur Menschenrettung an. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war das Treppenhaus stark verraucht. Bei der Erkundung des Gruppenführers des Einsatzfahrzeuges berichtete der Hausmeister, dass sich im Gebäude auf zwei Etagen noch Mitarbeiter befinden, denen der Rauch den Weg ins Freie blockiert. Vom Gruppenführer wurde die Verkehrsabsicherung, Menschenrettung im Untergeschoss und die Brandbekämpfung mit Schaum angeordnet. Die Mannschaft des nun eingetroffenen
zweiten Fahrzeuges der Abteilung Boll übernahm die Personenbetreuung der drei Mitarbeiter im Obergeschoss, die sich am Giebel des Objektes bemerkbar machten. Ein Sicherungstrupp für die Atemschutzträger im Gebäude wurde abgestellt. Die Drehleiter aus Hechingen wurde sofort nach dem Eintreffen für die Rettung der im Obergeschoss eingeschlossenen Personen eingesetzt.

Zuschauer zeigen auch ihre Wertschätzung

Was die Boller Feuerwehr freute: Es waren zahlreiche Zuschauer vor Ort, darunter auch Ortsvorsteherin Meta Staudt und Bürgermeister Philipp Hahn, die auf diese Weise auch ihre Wertschätzung für die Feuerwehr zeigten und interessiert die Rettungsübung verfolgten. Der Boller Abteilungskommandant Christian Steinhilber erklärte ihnen per Lautsprecher die einzelnen Aktionen. An der Übung waren 22
Mann mit drei Fahrzeugen beteiligt, und wie in der anschließenden Besprechung ihr Abteilungskommandant hervorhob, war er mit dem Ablauf sehr zufrieden. Die Bildung von Einheiten und Abschnitten, sowie die Kommunikation sei von den Führungskräften und der Mannschaft bestens gemeistert worden. Die beiden Gruppenführer Thorsten Killmaier und Christoph Heinzelmann bemerkten, dass man zügig und dennoch ruhig zusammengearbeitet habe. Michael Binanzer, stellvertretender Kommandant der Stadtabteilung, stellte fest, dass die Zusammenarbeit der Abteilungen Stadt und Boll funktioniere. Der Übung schloss sich ein Kameradschaftsabend aller Einsatzkräfte an.

Artikel herunterladen (PDF)

Duale Ausbildung ist weltweit beneidetes Erfolgssystem

ewimed Azubis ausgezeichnet

ewimed Azubis ausgezeichnet

Duale Ausbildung ist weltweit beneidetes Erfolgssystem

Veröffentlicht im Schwarzwälder Bote am 30. Juni 2019 um 14:08 Uhr

Hechingen. Die Berufsschule der Kaufmännischen Schule Hechingen hat in der Stadthalle den Sommerjahrgang 2019 verabschiedet.

In einem stimmungsvollen Rahmen wurden die Leistungen der Bürokaufleute, Einzelhändler, Groß- und Außenhändler, Industriekaufleute und Verkäufer gefeiert. Schulleiter Roland Plehn beglückwünschte die Absolventen, und er hob die Bedeutung der Berufsschule hervor: “Die deutsche duale Ausbildung ist ein Erfolgssystem, um das uns die halbe Welt beneidet”, sagte er.

Festredner des Abends war der ehemalige Schüler Jouni Gaiser, der mittlerweile Geschäftsführer des Käpfleswiesenhofs in Gruol ist. Er machte Mut für die Zukunft. “Ich stand davor, einen klassischen Weg einzuschlagen – nach dem Studium der Einstieg in unser hauseigenes Unternehmen”, erzählte er. Doch er sei seiner Intuition sowie seiner Begeisterung für Pferde gefolgt und führe nun ein erfülltes Leben.

“Der Beruf nimmt einen Großteil des Erwachsenenlebens in Anspruch. Daher sollte man sich darüber im Klaren sein, was einem wirklich wichtig ist”, mahnte er. Geld und Sicherheit seien nicht alles, auch Spaß an dem, was man mache, sei wichtig.

Musikalisch umrahmt wurde die Abschlussfeier am Piano vom angehenden Kaufmann für Büromanagement, Dominic Weiss, sowie der Sängerinnen Mirjam Kläger und Yeter Saygili, die nun Groß- und Außenhandelskauffrauensind. Danach wurden Zeugnisse, Preise und Belobigungen übergeben.

Das KMK-Zertifikat “Englisch für Industrie und Handel” erhielten Sabrina Bertsch (Blickle Räder+Rollen), Marcel Clausen (Reisser Bad+Heizung), Tutku Demirkesen (Helixor Heilmittel), Jacqueline Egger (Mehrer Compression), Melina Fischer (Pferdesporthaus Loesdau), Theresa Graf (TBS Technischer Bedarf), Jana Hangodi (TBS Technischer Bedarf), Stefanie Heck (Helixor Heilmittel), Maximilian Heinrich (Maler Jetter), Selina Huber (Klaiber Steuerberatungsgesellschaft), Floriand Kalludra (Eschler Textil), Mirjam Kläger (Pferdesporthaus Loesdau), Funda Külekci (Wohn Schick), Jessika Kwasny (Edeka), Daniel Ling (Trigema), Lisa Link (ewimed Egon Wiest), Rafael Lumpp (Trigema), Lorena Mailbeck (Edeka), Laurine Mayer (Gambro Dialysatoren), Ivan Mesic (Lumitronix LED-Technik), Carina Nauman (Dostech), Julius Nill (R.O.U.G.H. Sportartikel), Esther Claudia Röhm (Lumitronix LED-Technik), Ramona Rumpp (Pferdesporthaus Loesdau), Yeter Saygili (Ceramo Fliesen), Johanna Maria Schäfer (Trigema), Corinna Schirmer (ewimed Egon Wiest), Esma Schröder (Trigema), Christian Seifriz (C&C Bark), Hanna Siedler (Sülzle Stahlpartner), Marc Simmendinger (Sülzle Stahlpartner), Magdalena Vicentijevic (Trigema), Michael Vögele (Reisser Bad+Heizung), Tatjana Walz (MIRA Consulting), Martyna Wesolowska (Autohaus Kössler).

Preise oder Belobigungen erhielten:

Büro: Belobigung: Jan Bitzer (Ski&Sport Mabitz), Maximilian Heinrich (Maler Jetter), Julika Rummel (The Butler Service), Tatjana Walz (MIRA Consulting).

Einzelhandel: Preis: Kubilay Belen (Lidl), Büsra Ceylan (Kessler), Enes Göcer (Aldi), Laura Kohle (Karl Rogg), Julia Völker (Karl Rogg). Belobigung: Meric An (Edeka), Galina Dubs (TTL Tapeten-Teppichbodenland Süd), Lars Fischer (Edeka), Melina Menzel (toom BauMarkt), Kerstin Metzger (Schlather Sanitätshaus), Madlen Öncan (Schuhhaus Weith), Lucas Rapp (AHG Autohandelsgesellschaft), Sükran Uygun-Tömek (Kaufland).

Großhandel: Preis: Melina Fischer (Pferdesporthaus Loesdau), Jessika Kwasny (Edeka). Belobigung: Marcel Clausen (Reisser Bad+Heizung), Theresa Graf (TBS Technischer Bedarf), Rem Ibrahim (Elco), Lorena Mailbeck (Edeka), Ramona Rumpp (Pferdesporthaus Loesdau).

Industrie: Preis: Sabrina Bertsch (Blickle Räder+Rollen), Jacqueline Egger (Mehrer Compression), Daniel Ling (Trigema), Johanna Maria Schäfer (Trigema), Corinna Schirmer (ewimed Egon Wiest), Christina Schneider (Gambro Dialysatoren), Christian Seifriz (C&C Bark). Belobigung: Jonas Egle (Ridi-Leuchten), Nadine Haug (Ridi-Leuchten), Lisa Link (ewimed Egon Wiest), Rafael Lumpp (Trigema), Carina Naumann (Dostech), Fabienne Pohle (Thomas Preuhs Holding), Esther Claudia Röhm (Lumitronix LED-Technik), Esma Schröder (Trigema), Hanna Siedler (Sülzle Stahlpartner), Magdalena Vicentijevic (Trigema), Ilona Weckenmann (Otto Klumpp).  Verkauf: Belobigung: Bianka Foit (Bauhaus), Carina Menzel (Matthäus Koch Rosenfeld).

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.hechingen-duale-ausbildung-ist-weltweit-beneidetes-erfolgssystem.2553604c-38fd-4136-8c59-f41b5d2d0849.html

Duale Ausbildung ist weltweit beneidetes Erfolgssystem
Fachbereichsleiter Dirk Bantleon hat die Absolventen der Kaufmännischen Schule in Hechingen verabschiedet. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Firmenlauf

Läuft bei uns! ewimed beim 10. AOK Firmenlauf!

Läuft bei uns! ewimed beim 10. AOK Firmenlauf!

Läuft bei uns! ewimed beim 10. AOK Firmenlauf!

Veröffentlicht am 27. Juni 2019

Bereits zum 4. Mal in Folge nahmen Kollegen aus den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens am AOK Firmenlauf in Balingen teil. Das Team ewimed konnte den Lauf mit guten Ergebnissen beenden. Einige haben ihre Zeiten aus dem vergangenen Jahr sogar unterboten, auch wenn die hohen Temperaturen und Engstellen der Strecke den insgesamt knapp 2000 Finishern dieses Jubiläumslaufes sichtbar zu schaffen gemacht haben.

Glücklicherweise sorgten Anwohner rund um die Laufstrecke mit Gartenschläuchen und die Feuerwehr vor Ort für eine willkommene Abkühlung.

Es ist immer wieder schön, sich auch außerhalb des Unternehmens mit den Kollegen zu treffen und gemeinsam etwas zu unternehmen. Deshalb an dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren Team Captain Alexander für die großartige Organisation und das stetige Motivieren!

Das Team ewimed freut sich schon auf das kommende Jahr!

Weitere Informationen zum AOK Firmenlauf und Bilder der Veranstaltung erhalten Sie hier:

https://balingen.bw-running.de/news/detail/news/detail/ergebnisse-bilder-feedback-und-danke-1/

https://www.facebook.com/bwrunning/


Sommerfest | Location

Schwäbisch meets Schwedisch, ewimed-Sommerfest 2019

Schwäbisch meets Schwedisch, ewimed-Sommerfest 2019

Schwäbisch meets Schwedisch, ewimed-Sommerfest 2019

Veröffentlicht am 17. Juni 2019

Ende Juni, rund um die Sommersonnenwende wird in Schweden mit Gesang, Tanz, Maibaum und Blumenkranz im Haar Mittsommer gefeiert, so dieses Jahr auch bei der Firma ewimed in einer schwäbischen Variante. Schwäbisch meets Schwedisch war das Motto des diesjährigen Sommerfestes.

Neben der Möglichkeit über ausliegende Vokabelkarten die Fremdsprachen Schwedisch und Schwäbisch ein wenig zu vertiefen, war einiges geboten.

Auf dem Bollemer Wasen, unter freiem Himmel versorgte uns Kaiser’s Schlemmerwägele mit schwedischen Vorspeisen wie z.B. Matjes-Salat und zum Hauptgang mit leckeren schwäbischen Maultaschen in verschiedenen Variationen. Zum Nachtisch gab es dann noch Eis aus dem Eiswägele, für jeden war etwas dabei.

Ein weiteres Highlight des Sommerfestes war die Segway Panorama-Tour. In kleinen Gruppen fuhren wir, mit Blick auf die Wahlfahrtskirche Maria Zell und die Burg Hohenzollern, unsere Runden entlang der umliegenden Feldwege und genossen das schöne Wetter.

Um den Abend festzuhalten, konnten sich auch alle von der Fotobox ablichten lassen, einige dieser wunderschönen Erinnerungen und weitere Impressionen des Abends können hier in der Gallerie eingesehen werden.

Vielen lieben Dank an alle Mitwirkenden und Helfer für die Unterstützung! Es war ein toller Abend!

In diesem Sinne „Trevlig midsommar!“ oder „Scheena Midsommr!“, wie wir im Ländle sagen.


Erklärungsvideo Petra

ewimed Drainage-Systeme

ewimed Drainage-Systeme

ewimed Drainage-Systeme

Veröffentlicht am 13. Juni 2019


Clowns im Dienst 2019

Wiedersehen mit Plümo und Pepina

Wiedersehen mit Plümo und Pepina

Die Firma ewimed aus Boll unterstützt Clowns im Dienst mit einer Geldspende

Veröffentlicht im Zollern-Alb-Kurier am 21. Februar 2019

Boll. Lachen entspannt, baut Stress ab, macht Mut, setzt so manches in ein neues Licht und ist höchst ansteckend. Vor allem für Kinder bedeutet ein Aufenthalt in der Klinik häufig Angst, Stress und Schmerzen. Wöchentlich sorgen die Clowns im Dienst mit ihren Besuchen an den Betten der kleinen Patienten der Kinderkliniken Tübingen, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd sowie der Filderklinik für eine willkommene Abwechslung.

Auch alte Menschen werden von den Clowns im Dienst auf geriatrischen Stationen der Krankenhäuser und in Pflegeheimen besucht. Durch das gemeinsame Lachen schaffen die Clowns Begegnung, wecken Erinnerungen und geben Impulse, die sonst nicht möglich wären. So kommen die 16 Clowns des Vereins auf über 800 Einsätze jährlich.

Auch der Firma ewimed in Boll ist die Lebensqualität der Patienten ein wichtiges Anliegen. Als europaweit einer der größten Anbieter für Drainagesysteme hilft das Unternehmen mit ihren Produkten, dass sich Patienten mit Pleuraerguss und Aszites zu Hause selbst drainieren können. Das steigert die Lebensqualität und entlastet gleichzeitig die Kliniken. Das Unternehmen ist begeistert von der Arbeit der Clowns und möchte sie, wie bereits im Jahr 2017, dabei unterstützen ein Lächeln zu schenken.

Auch in diesem Jahr wurde die Geldspende von den Clowns Plümo und Pepina sowie Christel Ruckgaber, Geschäftsführerin und Künstlerisch/Pädagogische Leiterin der Clowns im Dienst, aus den Händen von ewimed-Chefin Lotta Wiest gerne entgegengenommen.


Privacy Preference Center