Das neue drainova® Reservoir mit Soft-Vakuum

Bei ewimed steht der Patient im Mittelpunkt. Das bedeutet unter anderem, dass die ewimed Produkte ständig weiterentwickelt und optimiert werden, um so die Sicherheit und Mobilität unserer Patienten zu gewährleisten und verbessern.

Für die Heimversorgung steht das drainova® Reservoir mit Soft-Vakuum für eine schonende und komfortable Drainage von Pleuraergüssen und Aszites. Die technische Weiterentwicklung durch unsere Ingenieure ermöglicht nun eine noch schnellere sowie einfachere Handhabung und erhöht somit die Patientensicherheit.

Was hat sich geändert?

Folgender Arbeitsschritt entfällt: 1. Weiße Verschlusskappe entfernen. 2. Den Trichteradapter vollständig über den Zapfen schieben.

Das drainova® Reservoir ist für sein Faltenbalg-Design bekannt, welches Dank der Soft-Vakuum-Technologie eine sanfte und gleichzeitig schnelle Drainage von Ergüssen fördert – ohne dabei benachbartes Gewebe anzusaugen. An dieser Tatsache hat sich durch die neueste Produktentwicklung nichts verändert. Die Weiterentwicklung konzentriert sich auf das Handling des am Reservoir angebrachten Schlauchsystems.

Bisher wurde der Anschlussschlauch per Hand durch den Trichteradapter mit dem Reservoir verbunden. Dieser Schritt entfällt zukünftig, da der Schlauch über ein Winkelstück bereits am Reservoir vormontiert ist. Der Schlauch ist mit einer entsprechenden Fixierung ausgestattet, um die Verpackungsgröße weiterhin so klein wie möglich zu halten und Beschädigungen während des Transports zu vermeiden. Der Schritt des manuellen Anschließens entfällt somit und der Patient, Angehörige und Pflegende müssen lediglich die Fixierung entfernen. Der Schlauch selbst lässt sich nun nicht mehr vom Reservoir trennen, was eine versehentliche Diskonnektion verhindert.

Die zweite Änderung betrifft die Position des Rückschlagventils. Das Rückschlagventil verhindert einen Rücklauf des drainierten Ergusses und dient somit ebenfalls der Patientensicherheit. Als Teil des Entleervorgangs wurde bisher der Druck ausgeglichen, indem der Schlauch ober- sowie unterhalb des Ventils durchgeschnitten wurde. Bei diesem Vorgang konnten in seltenen Fällen Ergussspritzer entstehen. Durch eine Repositionierung des Ventils, welches jetzt näher am Einführstift platziert ist, werden Spritzer vermieden. Zudem ist nur noch einmaliges Abschneiden unterhalb des Ventils nötig.

Vorteile im Überblick:

  • schnellere und einfachere Handhabung
  • versehentliche Diskonnektionen werden verhindert
  • keine Spritzer bei dem Druckausgleich
  • nur noch einmaliges Durchtrennen des Schlauches beim Entleervorgang nötig
Mehr über das drainova® Reservoir